Ich befinde mich in der Sommerpause vom 21. - 25. August.

Zuletzt aktualisiert am 
8. Mai 2023
von
Nicole

Wie ich meinen Traumkunden fand: Die 3 Fragen, die mein Business veränderten

Vom Horror-Business zum Traumkunden

Es war Montag morgen 10:23 und nichts war mir ferner als jetzt aufzustehen. Mir gingen viel zu viele Gedanken durch den Kopf die mir klarmachen wollten: Liegen bleiben ist die bessere Option.

Ich dachte daran, wie ich gleich wieder vor dem PC sitzen würde und alles in mir zog sich zusammen. Ich hatte wirklich keine Lust auf den Job. Eigentlich sollte ich mich freuen. Ich machte doch gut Geld mit meinen Kundenaufträgen. Aber warum konnte ich mich einfach nicht aufraffen weiterzuarbeiten? 

Ich schaute auf mein Handy: Ein verpasster Anruf.
Shit. Schon wieder.

Mir ist fast schlecht geworden als ich daran dachte, dass ich gleich zurückrufen muss und dann auch noch erklären warum ich gerade nicht ans Telefon bin...

Ein paar Wochen später redete ich so richig ausführlich mit meinem Mann darüber wie es mir ging, wenn ich die Kundenaufträge bearbeitete.

Ich versuchte so nüchtern wie möglich darüber zu erzählen und irgendwie hat es sich so angefühlt, als wäre doch alles ok. Niemand hat mich direkt schlecht behandelt, mir gedroht oder war gänzlich unzufrieden mit seiner Website. Irgendwie lag das Problem bei mir. So viel war klar.

Ich versuchte alles aufzuschreiben und dabei kam mir der Geistesblitz:

"Mit WEM will ich denn eigentlich arbeiten?" und "Was GENAU wünsche ich meinem Kunden?" und überhaupt, wie kann ich es schaffen, dass diese Menschen die dieses Ergebnis wünschen, zu mir kommen?

Nachdem ich diese Dinge klar für mich definiert hatte, erfüllte es mich fast instant mit einer Freude die schon lange nicht mehr da gewesen ist. Das war der nötige Shift, der so vieles verändern würde! (Und später auch getan hat.)

Fragen die mein Business verändert haben:

  1. Wer ist dein "Traumkunde"?
  2. Welches Ergebnis wünschst du deinem Kunden?
  3. Wie komme ich an genau diese Menschen?

1. Wer ist dein "Traumkunde"?

Die meisten von uns starten mit einer Idee und denken nie wirklich darüber nach, WER wirklich die Person ist, mit der wir zusammenarbeiten wollen. Wenn du nicht aktuell schon da bist, dann wird es dir früher oder später auch so gehen wie mir.

Nachdem ein Kunde glücklich war, wurde mir oft noch ein weiterer Auftrag empfohlen. Ich dachte: wow klasse! So kann ich ganz vielen Menschen helfen, eine tolle Website zu bekommen! Das ist doch was ich mir wünsche!

Allerdings habe ich nie weiter darüber nachgedacht, dass dieser Kunde vielleicht überhaupt nicht mit meinen Wertvorstellungen zusammen passt und Dinge die ich als Sinnvoll und Wunderschön erachte für meinen Kunden einfach ganz und gar nicht so toll sind.

Am Ende habe ich Dinge umgesetzt bei denen ich schon bei der Erstellung Bauchschmerzen bekam.

Ich hatte ein paar Dinge völlig außer Acht gelassen:

  • Wer ist mein Traumkunde?
  • Wie sieht mein Traumkunde aus?
  • Was liebt mein Traumkunde?
  • Was sind die Ziele, Träume und Wünsche?

Basierend auf diesen Fragen erstellte ich einen Kundenavatar. Ich fügte noch ein Bild hinzu und ergänzte ein paar juicy Details.
Das war genau die Person, für die ich tat, was ich täglich so tat.

Beispiel Traumkunde

Ein Beispiel für einen Traumkunden aus dem Kurs Katzensprung zur Website.

2. Welches Ergebnis wünschst du deinem Kunden?

Nachdem du weißt, für wen du tagtäglich arbeitest steht noch eine weitere Frage im Raum: Welches Ergebnis sollen deine Kunden haben? Diese Frage ist einfach so entscheidend, für das was und wie du es tust.

Ich erstelle sehr gerne Websites für Kunden aber welches Ergebnis ich mir eigentlich immer für meine Kunden gewunschen hatte war, dass sie selbst lernen wie eine gute Website funktioniert. Mir ist einfach viel zu oft passiert, dass nachdem ich eine Website erstellt hatte Kunden wieder alles "falsch" gemacht hatten. Das zerbrach mein Herz!

Was ist es für dich, was du deinem Kunden wünschst?

Und daraus resultiert auch direkt, WIE du deinen Kunden am besten an sein Ziel bringst. Manchmal kann ein kleiner Tweak schon Großes ändern.

3. Wie komme ich an genau diese Menschen?

Die einzige Frage die jetzt noch bleibt ist, WIE genau schaffen wir es diese Menschen anzuziehen?

Mit deinem Traumkunde und dem Resultat vor Augen kannst du nun rückwerts planen.

Was ist ein Teil, den du deinem Kunden geben kannst, der die Lücke schließt? Das was du deinem Kunden bietest, sollte sich perfekt vor dein Produkt oder deine Dienstleistung schieben lassen.

Als ich meinen ersten Lead Magnet erstellte, hatte ich in meinem Kopf: "Ok eine PDF erstellen um eine E-Mail-Liste zu bauen" - alles klar.

Leider hat mir genau das komplett falsche Kunden gebracht die am Ende gar kein Interesse an meinem Produkt hatten.

Erst als ich rückwärts vom Resultat den perfekten Weg für meine Kunden aufgezeichnet hatte ergab alles Sinn.

Wenn du herausfinden kannst, was dein Traumkunde sich wünscht, wird es deutlich einfacher die Kunden zu erhalten, die du dir wirklich wünschst.

Conclusion

Bevor du deine Website erstellst, solltest du dir ausgiebig Gedanken darüber machen wer dein Traumkunde ist. Denn der komplette Aufbau, die Texte und alles was du auf deiner Website anbieten wirst, sollte genau das sein, was dein Traumkunde sich wünscht.

Wenn du deinen Kunden das bietest wonach sie suchen und genau da abholst wo sie sich befinden wirst du mit Abstand die größten Erfolge feiern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Dein personalisiertes Website Training 🙂

Mach das Quiz und finde heraus...

...welche Optimierung deiner Website den größten Boost gibt!
Zum Quiz
Ad - SiteGround Webhosting - Einfache Site-Verwaltung. ultraschnell; Erstklassiger Tools & Support. Mehr erfahren.
@nicoleebertcom
© Nicole Ebert 2024
linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram